Rezension – „DNA“ von Yrsa Sigurdardóttir *

Hallo ihr Lieben!

Heute habe ich nach einer gefühlten Ewigkeit wieder einmal eine Rezension für Euch.

Es geht um das Buch „DNA“ von Yrsa Sigurðardóttir – mein erster Thriller, der in Island spielt. Mittlerweile gibt es auch den zweiten Teil der „Kommissar Huldar und Psychologin Freyja“-Reihe namens „Sog“ auf Deutsch.

Bildrechte © Randomhouse.de – btb-Verlag

Ich muss gestehen, dass ich vor dem Lesen dieses Buches noch nie ein Buch von Yrsa Sigurdardóttir gelesen habe und ich anfangs auch ein bisschen brauchte, um in das Geschehen reinzukommen, weil Island büchertechnisch für mich absolutes Neuland war. Als der Knoten dann aber geplatzt war gab es kein Halten mehr. Dieses Buch ist einfach toll!

trennlinie

 

Autor:Yrsa Sigurdardóttir
Titel: DNA
Genre: Thriller
Erscheinungsdatum: 09. Oktober 2017
Verlag: btb
Aus dem Isländischen von Anika Wolff
Originaltitel: Veröld
Seitenanzahl: Kartoniert/Broschiert, Klappenbroschur, 512 Seiten
ISBN: 978-3-442-71575-6
Preis: 10,00 € (empf. VK-Preis)

Klappentext

Er schlägt erbarmungslos zu. Wie aus dem Nichts. Zuerst trifft es eine junge Familienmutter nachts in ihrer Wohnung in Reykjavik. Einzige Zeugin ist ihre siebenjährige Tochter, die wider Erwarten den Angriff übersteht. Als wenig später eine zweite Frau unter ähnlich brutalen Vorzeichen ihr Leben verliert, steht die Polizei vor einem Rätsel. Kommissar Huldar, der die Ermittlungen leitet und sich erstmals in einem so wichtigen Fall beweisen muss, hat darüber hinaus ein weiteres Problem. Er ist gezwungen, mit der Psychologin Freyja zusammenzuarbeiten, mit der er vor kurzem nach einer Kneipentour unter falschen Angaben die Nacht verbracht hat. Währenddessen beschließt ein junger Amateurfunker, auf eigene Faust zu ermitteln, nachdem ihn kryptische Botschaften zu den beiden Opfern erreichen. Dass er sich damit selbst in Gefahr bringt, kann er nicht wissen.

Autorin

Yrsa Sigurdardóttir, geboren 1963, ist eine vielfach ausgezeichnete Bestsellerautorin, deren Spannungsromane in über 30 Ländern erscheinen. Sie zählt zu den „besten Kriminalautoren der Welt“ (Times Literary Supplement). Sigurdardóttir lebt mit ihrem Mann und zwei Kindern in Reykjavík. Sie debütierte 2005 mit „Das letzte Ritual„, einer Folge von Kriminalromanen um die Rechtsanwältin Dóra Gudmundsdóttir. DNA ist Start einer neuen Serie um die Psychologin Freyja und Kommissar Huldar von der Kripo Reykjavik.

Fazit

Ihr solltet starke Nerven mitbringen, wenn ihr Euch in das Buch vertieft, denn manche Szenen sind wahrlich nichts für schwache Nerven.

Mich persönlich beschäftigt bis jetzt, was für Abgründe sich in manchen Köpfen auftun, dass man zu solchen Taten, wie Yrsa sie im Buch beschreibt, überhaupt fähig ist.
Beim Lesen war ich immer gefesselt daran, zu ergründen, wer der Täter ist und dann… Kam es ganz anders. Dies macht das gesamte Buch so spannend, denn immer und immer wieder denkt man, man weiß, wer es ist und dann stellt sich dieses als falsch heraus… Gemein, oder?
Noch Lust auf eine kleine Leseprobe? Dann bitte HIER entlang.
trennlinie

Abschließendes Fazit: Ihr mögt spannende Thriller? Dann ist dieses Buch auf jeden Fall etwas für Euch. Für mich war dieses Werk Premiere der Autorin Yrsa Sigurdardóttir, aber es wird ganz bestimmt nicht das letzte Buch von ihr sein, welches ich lese.

Von mir gibt es für dieses schaurig-schockierende Werk volle 5 Sterne!

Stern Stern Stern Stern Stern

Ich wünsche Euch einen wunderschönen Tag.

Liebe Grüße,

Anita

 

 

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar! 😉

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.