Geburtstagskarte – Keep it Basic

Bei uns steht im Oktober noch ein Herrengeburtstag an – somit war ich (mal wieder) auf der Suche nach Ideen.

Nachdem ich bei Jennifer ein super schönes Video gesehen habe, wo sie auf ganz einfache Weise das teilweise Herausschneiden von Stempeln erklärte musste ich das unbedingt auch ausprobieren.

hdr

Begonnen habe ich mit einem A4-Blatt weißen Cardstock. Diesen habe ich auf die Maße 10,5 cm x 29,7 cm geschnitten und mittig gefalzt.

Dann habe ich mit Hilfe meines Stamp Perfect-Tools den Stempel aus dem Stempelset „Painted Rose“ von Altenew in drei Lagen gestempelt – mit einer hellen Stempelfarbe angefangen und dann im zweiten und dritten Stempelschritt dunkler werden.

Im Anschluss habe ich die letzte Stempellage mit „Neutral Ultra Shimmer“ von WOW! Embossingpowder embossed.

dav

Ich habe dann auch gleich den Geburtstagsgruß in dem gleichen dunklen Blau gestempel, wie die letzte Lage der Blüte. Dafür habe ich eines meiner Geburtstagsgeschenke benutzt: Das Stempelset „Geburtstagskreation“ von Stampin‘ Up!

Nun ging es an das sogenannte „Partial Cutting“ – dem teilweisen Ausschneiden eines Stempelmotivs. Jennifer hat das in ihrem Video so toll erklärt, dass ich das hier gar nicht näher erklären will – schaut euch einfach mal das Video an und probiert diese einfache, aber optisch sehr wirkungsvolle Technik aus.

dav

Da die Blume mit dem Embossing schon so klasse ausschaut, wollte ich den Rest wirklich einfach halten. Also kamen nur noch ein paar Pailetten drauf und in die Karte eine Einlegenkarte aus dunkelblauem Leinen-Cardstock und schon ist das Ganze fertig.

Die Karte war meine Morgenbeschäftigung, nachdem mich unsere Kids heute Morgen halb sieben geweckt haben. Und nachdem wir heute Vormittag unsere Kiddies bei einem Besuch bei Harry Richter in Bonn (besser bekannt unter HARIBO) glücklich gemacht haben, durfte Mama sich heute Nachmittag auf der 2. Eifler Bastelmesse austoben. :)

dav

Ich wollte ja eigentlich gar nichts kaufen *räusper* und ich kann mir auch gar nicht so genau erklären, wie diese Stempel in meinen Korb gehüpft sind… Was soll es, Frau braucht auch ein Laster. :) Und ich liebe die Stempel von Art Impressions.

Mein Töchterchen hat mich begleitet und in einem Workshop wurden Einhörner-Basteleien kreiert – ein Traum jedes kleinen Mädchens. Also haben wir uns auch versucht und das ist dabei heraus gekommen:

hdr

In die Dose kommen natürlich noch Zauberdrops. :)

Und ein neues, wahrscheinlich bald mein Lieblingsutensiel habe ich auch noch gefunden. Während des Einhorn-Workshops durfte ich damit arbeiten und war direkt begeistert.

dav

Darf ich vorstellen: Der Rayher Mini Picker – ein wirklich tolles Teil.

Wir Bastelfans kennen es sicher alle: Manchmal wollen die kleinsten Teile, die man für sein Projekt braucht, einfach nicht dorthin, wo sie hingehören.

dav

Dank der „klebrigen“ Spitze bleiben selbst die filligransten Teile daran haften und lassen sich mit dem mitgelieferten Positionierer an genau der Stelle platzieren, wo sie hinsollen.

So, für heute soll es das gewesen sein. Mir spuken schon wieder ein paar Ideen mit meinen neuen Errungenschaften im Kopf herum. Aber für heute ist erst einmal Feierabend.

Habt alle einen schönen Abend.

Vielen Dank, dass ihr vorbei geschaut habt. :)

Anita

Hinterlasse jetzt einen Kommentar! 😉

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.